Neugründung

Sie haben Ideen, die Sie im Angestelltenverhältnis nicht umsetzen können? Familie und Job lassen sich nicht mehr unter einen Hut bringen? Sie haben keine Lust mehr, von Ihrem gesagt zu bekommen, was Sie tun sollen?
Starten Sie durch mit Ihrem eigenen Unternehmen!

Sie müssen nicht besser sein als alle anderen. Sie dürfen nur nicht noch schlechter sein.

In vielen Beratungen habe ich den gleichen Selbstzweifel gehört: "Aber ich kann doch nicht gründen, die bin doch nicht besser als all die anderen."

Machen Sie sich deshalb keine Sorgen. Sie glauben gar nicht, wie viele Unternehmen ich schon kennengelernt habe, die betriebswirtschaftlich nahezu alles falsch machen, und dennoch jedes Jahr einen ordentlichen Jahresüberschuss erzielen.
Treten Sie auf den Markt, und Sie haben den wichtigsten Schritt getan!

Ich kann nicht gründen, weil ich keine Idee habe, die es noch nicht gab.

Die brauchen Sie wahrscheinlich auch gar nicht. Wenn es so wäre, dann gäbe es ja weltweit auch nur einen Bäcker.

Zentral für eine erfolgreiche Gründung ist nach meiner Erfahrung neben dem Mut, den ersten Schritt zu machen, ein möglichst gute Vorstellung des eigenen Geschäftsmodells.

Das Geschäftsmodell

Während für viele etablierte Mittelständler das Wort "Geschäftsmodell" nur ein vager Begriff ist, haben Start Ups heutzutage davon eine extrem konkrete Vorstellung. Und genau das macht häufig den Erfolg der jungen Unternehmen aus.

Wenn wir Sie bei Ihrer Gründung betreuen, steht deshalb Ihr künftiges Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Anhand des Business Model Canvas nach Osterwalder/Pigneur erarbeiten wir mit Ihnen zusammen die verschiedenen Elemente Ihrer Strategie und Ihres Businessplans. Damit überzeugen Sie nicht nur Ihre Bank, sondern haben auch ein echtes Werkeug für Ihre Unternehmensführung.

3x Platz 1

Beim BPW Study Track 2018 erreichten gleich drei Teams meiner Studierenden von der FOM in Berlin 307 von 310 möglichen Punkten. 

Lassen Sie uns sprechen,
Fragen kostet nichts.